HCM Kinzel – Familienunternehmen in zweiter Generation

Das Familienunternehmen HCM Kinzel gründet auf der Arbeit von Helmuth Kinzel, der sich bereits in den 60er-Jahren auf den Import und Vertrieb von Spielwaren und Geschenkartikeln spezialisiert hatte.

hcm kinzel verlag logoDie Söhne Markus und Christian riefen 1993 gemeinsam mit dem Vater die HCM Kinzel GmbH ins Leben und etablierten unter anderem die us-amerikanische Denk- und Logikspielmarke Thinkfun im deutschsprachigen Raum, deren Vertrieb im Herbst 2017 Ravensburger übernahm.

Seit 2001 führen die Brüder das Unternehmen im schwäbische Zaberfeld mit insgesamt rund 35 Mitarbeitern. Sie beweisen ihr Gespür für Marken, Spielkonzepte und Produktideen immer wieder aufs Neue. Diese sichern sie sich dann exklusiv für ihr Sortiment. So entdeckt HCM Kinzel regelmäßig Spiele und Spielzeug kreativer ausländischer Hersteller, die es sonst nicht auf dem deutschen Markt geben hätte – der Spitzentitel „Rush Hour“ von Thinkfun ist nur eines von vielen Beispielen.

 

Seit 2015 gibt HCM Kinzel eigene Spiele heraus

2015 startete das Unternehmen selbst auch als Spieleverlag durch. Erstmals in der Unternehmensgeschichte brachten Markus und Christian Kinzel unter der Marke HCM Kinzel sieben innovative Spiele in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in Italien auf den Markt. Die Spielideen wurden sowohl grafisch als auch redaktionell überarbeitet und somit an den Markt angepasst. Die Spiele überzeugen durch raffinierte Spielkonzepte und attraktive Grafik.

Neben Gesellschaftsspielen bietet HCM Kinzel unter dem Motto „Spielen – Wissen – Schenken“ ein breites Sortiment aus spannenden Lern- und Kreativspielzeugen, Dekoration und Experimentierkästen an. Seit 2012 baut das Unternehmen mit Produkten von Kids II und neuen Marken wie B.toys sein Portfolio für Babys und Kleinkinder aus, das sowohl Spielzeug als auch Ausstattung umfasst. Auch diese Produkte werden von HCM Kinzel europaweit vertrieben.

Ist eine neue Entdeckung ins Sortiment aufgenommen, passen die Mitarbeiter Verpackungen und Anleitungen für den jeweiligen Markt an und beginnen mit der Vermarktung. Aus einem eigenen Lager wird der Handel schließlich mit der Neuheit versorgt.

www.hcm-kinzel.de

 

Quelle und Foto: © HCM Kinzel

Drucken E-Mail

  • Spielend für Toleranz
    Nein zu Intoleranz – egal in welcher Form. Die Spieledorf-Redaktion freut sich, die Initiative „Spielend für Toleranz“ zu unterstützen. An dieser Stelle erfahrt Ihr, warum uns das ein großes Anliegen ist.

    Weiterlesen

Anzeige

      

Umfrage

Auspöppeln - lästige Pflicht oder spaßig?
  • 4 Votes
    Auf jeden Fall spaßig - eine Extra-Runde Vorfreude aufs Spiel
    80%
  • 1 Vote
    Eher lästige Pflicht - aber muss halt sein
    20%
← Back
Total 5 Votes

Besucherstatistik

Heute
Gestern
Dieser Monat
Letzter Monat
Insgesamt
1038
3962
55584
103392
750472
Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzhinweise Ok