Hasbro – Vom Familienbetrieb zum Großunternehmen

Der us-amerikanische Spielwarenhersteller Hasbro hat seinen Sitz in Pawtucket, Rhode Island. Der Firmenname setzt sich aus den Namen Hassenfeld Brothers zusammen.

Hasbro LogoGegründet 1923 stellte das Unternehmen zunächst Schulmaterialien her. Erst 20 Jahre später, 1943, wurden erstmals Spielwaren vermarktet. Zwei Spielzeuge sorgten besonders für den Erfolg des Unternehmens: Mr. Potato Head (Kartoffelkopf), eingeführt 1952 sowie die Actionfigur G.I. Joe (1964). Weil sich das Unternehmen nun auf das Spielwarengeschäft konzentrierte, konnte die Firma expandieren. 1968 wurde aus dem Familienbetrieb die Hasbro Industries Inc. Durch Übernahmen und Weiterentwicklung baute Hasbro seine Marktstellung weiter aus – auch international.

 

Mit Parker übernahm Hasbro auch „Monopoly“

1984 erfolgte die Übernahme des Spiele- und Puzzle-Herstellers Milton Bradley (MB), dessen Name in Deutschland mit Spielen wie „Spiel des Wissens“ (seit 1998 Vertrieb durch Jumbo), „Spiel des Lebens“ oder „Hotel“ verbunden ist. 1991 übernahm Hasbro den Spielwarenhersteller Tonka und damit auch die Marken Kenner und Parker Brothers. Mit letztgenannter Marke übernahm Hasbro auch die Klassiker „Monopoly“ und „Cluedo“. Hinzu kommen zahlreiche Lizenzen, darunter für Emily Erdbeer, Mein kleines Pony und die Transformers.

Hasbro ist heute ein weltweit agierendes Unternehmen, dessen Ziel es ist, unterhaltsame  Spielerlebnisse zu schaffen. Hasbro bietet für Kinder und Familien Spielwaren und Gesellschaftsspiele, Fernsehserien, Kinofilme, digitale Spiele, sowie Lizenzprodukte in allen relevanten Konsumgüterkategorien. Die Hasbro-eigenen Hasbro Studios und deren Film-Label Allspark Pictures, schaffen Markenerlebnisse, mit den von ihnen produzierten Inhalten für Fernsehen, Film, digitale Kanäle und mehr. Hasbro ist bestrebt, sozial verantwortlich zu handeln und seit 1994 Namenspate des Hasbro Children's Hospital in Providence.

Die deutsche Tochter Hasbro Deutschland GmbH wurde 1991 formell etabliert. Sie ging aus der früheren deutschen Niederlassung von MB hervor. Bis zu diesem Zeitpunkt unterstanden alle europäischen Tochterunternehmen der Kontrolle der britischen Hasbro-Tochter.

Hasbro Deutschland hat seinen Hauptsitz seit 2006 in Dreieich bei Frankfurt/Main. Am früheren Firmensitzes im westfälischen Soest befindet sich noch das Logistikzentrum sowie das Warenlager für den europäischen Vertrieb.  

www.hasbro.de

 

Quelle und Logo: © Hasbro

Drucken E-Mail

  • Spielend für Toleranz
    Nein zu Intoleranz – egal in welcher Form. Die Spieledorf-Redaktion freut sich, die Initiative „Spielend für Toleranz“ zu unterstützen. An dieser Stelle erfahrt Ihr, warum uns das ein großes Anliegen ist.

    Weiterlesen

Anzeige

      

Umfrage

Auspöppeln - lästige Pflicht oder spaßig?
  • 4 Votes
    Auf jeden Fall spaßig - eine Extra-Runde Vorfreude aufs Spiel
    80%
  • 1 Vote
    Eher lästige Pflicht - aber muss halt sein
    20%
← Back
Total 5 Votes

Besucherstatistik

Heute
Gestern
Dieser Monat
Letzter Monat
Insgesamt
985
3962
55531
103392
750419
Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzhinweise Ok